Ordination

Modernste pränatale Diagnostik
"Wird unser Kind gesund sein?" Für werdende Eltern ist dies eine der wichtigsten Fragen. Halt in dieser Ungewissheit verspricht die vorgeburtliche (pränatale) Diagnostik, der sich mehr und mehr Schwangere unterziehen. Die meisten Kinder kommen gesund zur Welt. Ca. 2-4% der Kinder jedoch werden mit einer Fehlbildung geboren. Dies können leichte Fehler sein oder Auffälligkeiten ohne Krankheitswert, manchmal aber auch schwerere Störungen (z.B. Herzfehler), bei denen allein die Kenntnis eine bessere Geburtsplanung ermöglicht oder eine intrauterine Therapie oder frühzeitige Entbindung notwendig sind.

Nackenfaltenmessung
Jede Frau hat ein geringes Risiko ein Kind mit einer Chromosomenstörung zur Welt zu bringen. Dieses Risiko steigt mit dem mütterlichen Alter an. Die Methode hat eine ca. 90 % Entdeckungsrate. Das individuelle Risiko berechnet sich aus:

  • Mütterliches Alter
  • Ultraschalluntersuchung mit Bestimmung der Nackentransparenz des Feten
  • dem Vorhandensein/Fehlen des knöchernen Nasenbeines
  • dem Nachweis von etwaigen Fehlbildungen

Bei einem erhöhten individuellen Risiko ( ab 1:300 ) wird Ihnen eine Chromosomenanalyse mittels Fruchtwasserpunktion oder Chorionzottenbiopsie angeboten.

Grundsätzlich sollen Sie jedoch selbst, gemeinsam mit Ihrem Partner, die Entscheidung über das weitere Vorgehen treffen.

Organscreening
Die 20. bis 23. Schwangerschaftswoche ist die beste Zeit um das Kind genau zu untersuchen. Mit einem hochauflösenden Ultraschallgerät ergänzt durch modernste 3D Technologie erfolgt eine genaue Beurteilung der Funktion und Beschaffenheit aller Organsysteme Ihres Babies.Ca 90 % aller Fehlbildungen können durch diese Untersuchung erkannt werden.

Uterinadoppler
Die Messung des Blutflusses der Blutgefäße der Gebärmutter gibt Aufschluss ob sich die Plazenta gut in der Gebärmutter eingenistet hat. Wenn nicht besteht ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung einer Gestose (Schwangerschaftsvergiftung) bzw. für eine Wachstumsretardierung ihres Babies.

Wellbeeingultraschall mit Doppleruntersuchung
Mit dieser Untersuchung stellen wir fest ob sich Ihr Baby wohlfühlt. Es werden Größe, Kopf - und Bauchumfang, Gewicht, Fruchtwassermenge und Plazenta genau begutachtet. Mittels Dopplerultraschall wird die Nabelschnurdurchblutung gemessen - diese gibt Aufschluss, ob Ihr Baby gut versorgt ist.